Datenschutz

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den unter Ziffer 1 genannten Verantwortlichen für die Verarbeitung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Sollten Sie Fragen zu den nachstehenden Datenschutzinformationen haben, können Sie sich gerne unter den in Ziffer 1 angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

1. Wer ist für die Verarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlicher im Sinne des Kirchlichen Datenschutzgesetzes (KDG) ist folgender Rechtsträger:

Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.
Knappsbrink 58 
49080 Osnabrück 
Telefon: 0541 34978-0 
DiCV-os@caritas-os.de
www.caritas-os.de

Datenschutzbeauftragter

Markus Meitsch
Telefon: 0541 34978-107
datenschutz@caritas-os.de

2. Welche Datenkategorien nutzen wir und woher stammen diese?

Wir erfassen in unserer Datenbank diejenigen Daten, die Sie uns über die Eingabemaske zur Verfügung stellen. Für die Nutzung von Anpacker-App und Anpacker-Portal ist eine Registrierung nicht erforderlich.

Erfolgt eine Registrierung, sind insbesondere die folgenden Daten erforderlich:

  • E-Mail-Adresse

Die folgenden Daten sind darüber hinaus optional:

  • Stammdaten (z.B. Vorname, Nachname, Namenszusätze),
  • Kontaktdaten (z.B. private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer)
  • Foto (z.B. Profilbild oder Logo)

Je nach Nutzung und Bedarf benötigt die Iphone- und die Android-App Berechtigungen für einzelne Funktionen des Smartphones. Ein Netzwerk-Zugriff der App ist erforderlich, da die App nur im Online-Modus funktioniert.

Um Gesuche in der näheren Umgebung automatisch auszuspielen, kann der Nutzer den Standort des Gerätes freigeben. Um direkt mit Ansprechpartnern verbunden zu werden, kann die Telefon-Funktion und die Kontakte-Funktion des Gerätes genutzt werden. Um ein Logo der eigenen Organisation oder ein Nutzer-Foto hochzuladen, kann die Kamera-Funktion oder die Speicher-Berechtigung genutzt werden. Die App ist allerdings in ihren Grundfunktionen auch ohne diese Berechtigungen funktionsfähig.

Sofern der Nutzer einwilligt, werden Daten zur Nutzung der App anonymisiert erhoben. Hierzu gehört die Häufigkeit des Aufrufs eines bestimmten Inserats und die Häufigkeit, mit der Nutzer die Button „Hilfe anbieten“ und/oder „Teilen“ geklickt werden.

3. Warum werden solche Informationen gesammelt und was beabsichtigen wir damit?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur soweit eine anwendbare Rechtsvorschrift eine solche Datenverarbeitung erlaubt, also aufgrund der Bestimmungen des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) sowie weiterer maßgeblicher staatlicher und kirchlicher Gesetze.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. b KDG dient der Suche nach passenden ehrenamtlichen Einsatzmöglichkeiten sowie zur Sachspendenvermittlung und zur Kontaktaufnahme durch uns oder eine der registrierten Organisationen. Die anonymisierte Erhebung der Daten zur Nutzung der App erfolgt zum Zwecke der Weiterentwicklung unseres Angebots.

Sie haben das Recht, die erteilte Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen bzw. Ihren Account zu löschen.

4. Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Es besteht keine gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung Ihrer Daten an uns. Die Nutzung von App und Portal ist darüber hinaus auch ohne Account und die damit verbundene Datenübermittlung möglich.

5. Wer bekommt Ihre Daten?

Daten, die von Ihnen eingeben werden, sind nicht öffentlich sichtbar. Sie werden lediglich kommunalen Freiwilligenagenturen, Freiwilligenkoordinatoren der Caritas oder registrierten Organisationen zum Zwecke der Vermittlung angezeigt. Registrierte Organisationen sind diejenigen Organisationen, die von einer kommunalen Freiwilligenagentur oder Freiwilligenkoordinatoren der Caritas auf ihre Seriösität hin geprüft und offiziell freigeschaltet wurden.

Daten, die durch registrierte Organisationen eingeben werden, werden in der Anpacker-App und im Anpacker-Portal veröffentlicht. Darüber hinaus werden Daten von registrierten Organisationen kommunalen Freiwilligenagenturen und Freiwilligenkoordinatoren der Caritas zum Zwecke der Vermittlung über eine Schnittstelle zur Verfügung gestellt.

Daneben bedienen wir uns zum Teil spezialisierter externer Dienstleister, die Daten in unserem Auftrag und auf unsere Weisung hin verarbeiten (z.B. IT-Dienstleister). Bei jeder Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an externe Empfänger, die diese Daten in unserem Auftrag verarbeiten („Auftragsverarbeiter“), werden wir vertraglich sicherstellen, dass Ihre Daten im Einklang mit allen anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften übermittelt, geschützt und verarbeitet werden.

6. Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?

Es erfolgt grundsätzlich keine Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in sogenannte „Drittländer“.

7. Welche Datenschutzrechte können Sie als betroffene Person geltend machen?

Sie können nach den Vorschriften des KDG eine Reihe von Betroffenenrechten gegenüber uns geltend machen. Zur Geltendmachung der u.g. Rechte können Sie uns über die in Ziffer 1 bekanntgegebenen Kontaktdaten erreichen. Sie können

  • Auskunft über die zu Ihrer Person von uns verarbeiteten Daten verlangen (§ 17 KDG),
  • von uns die Berichtigung oder Vervollständigung von unrichtigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen (§ 18 KDG),
  • unter den Voraussetzungen des § 19 KDG die Löschung Ihrer Daten verlangen,
  • unter den Voraussetzungen des § 22 KDG die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format verlangen (Recht auf Datenübertragbarkeit),
  • der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Recht auf Widerruf), sofern die Datenverarbeitung auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht; in diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (§ 23 KDG),
  • unabhängig vom o.g. Widerrufsrecht eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen,
  • Ihr Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht wahrnehmen, wenn Sie der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt (§ 48 KDG). Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Diözesandatenschutzbeauftragte der (Erz-)Bistümer Hamburg, Hildesheim, Osnabrück und des Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta i.O.

Herr Andreas Mündelein
Unser Lieben Frauen Kirchhof 20
28195 Bremen
Tel.: 0421-16301925
E-Mail: info@datenschutz-katholisch-nord.de


8. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Anforderungen gespeichert, bis Sie als Nutzer Ihren Account löschen.

9. Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Profiling statt?

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Stand 06.11.2020